Bewusstsein

Wie Bewusstsein dein Leben verändert

Die dreidimensionale Erfahrung, die wir als Menschen auf der Erde machen, ist nur eine Erfahrungsebene des höheren Bewusstseins, ein Spiegelhologramm unserer inneren Überzeugungen. Wir sind Mitschöpfer dieser Realität und nicht etwa machtlose Opfer der äusseren Umstände, wie so viele Menschen glauben. Obwohl auch das Opfer einen Aspekt unserer Ganzheit darstellt, der nicht verleugnet werden soll, sind wir viel mehr als das. Wir sind geistig und spirituell machtvoll. Darin liegt Verantwortung – nicht nur uns, sondern auch unseren Mitmenschen gegenüber. Deshalb ist es wichtig, Bewusstsein in unsere Gedanken und Gefühle zu bringen, in unsere Beziehungen und Lebensumstände. Die Welt ist eine Reflexion unserer inneren Überzeugungen. Dieses Wissen können wir nutzen, um unsere unbewusste Konditionierung zu erkennen. So können wir uns über die Dinge bewusst werden, von denen wir nicht wussten, dass wir sie nicht wussten. Das Wissen über das Prinzip der Entsprechung (auch als «law of attraction» bekannt) bildet die Grundlage, die wir benötigen, um uns bewusst aus angelernten Begrenzungen zu befreien und uns zu transformieren. Unsere persönliche Transformation wiederum bewirkt die Veränderung unserer Lebensumstände.

Um die erwünschte Veränderung zu bewirken, ist es wichtig, die eigenen Gedanken und Überzeugungen zu ändern, die wiederum die Gefühle beeinflussen. Das heisst nicht, dass wir nur noch positiv denken dürfen, damit alles gut wird in unserem Leben. Das Problem besteht darin, dass du dir nur über einen Bruchteil deiner Gedanken und Überzeugungen bewusst bist und sie mit deinen Emotionen verknüpft sind. Positiv zu denken nütz nichts, wenn du dir zum Beispiel sagst «Ich finde jetzt die Liebe meines Lebens.», aber unbewusst läuft ein Programm, das sagt, dass du nicht liebenswert bist, so wie du bist. Du kannst nur manifestieren, was du wirklich glaubst. Und du glaubst einige Dinge, von denen du gar nicht weisst, dass du sie glaubst, weil sie in dein Unterbewusstsein eingebrannt sind. Diese Prägung erfährst du als Spiegel in deinen Erfahrungen und Lebensumständen, was dir hilft, sie zu erkennen. Dein Unterbewusstsein ist zudem mit dem kollektiven Unbewussten verbunden und wird von dort beeinflusst, aber es auch von den Erfahrungen in deiner Kindheit geformt. Dein soziales System hat dich geprägt und beeinflusst auch deine Zukunft, solange du die Prägung in dir nicht transformierst und eine Neuprogrammierung vornimmst. Das ist in gewissem Sinne frustrierend, weil es Zeit und Bereitschaft erfordert. Es geschieht üblicherweise nicht von heute auf morgen. Das Gute allerdings ist: Es ist möglich. Du kannst die Vergangenheit und deine aktuelle Realität hinter dir lassen. Aber dazu musst du bereit sein, die Person hinter dir zu lassen, die du jetzt bist, und jemand anderes zu werden.

Bild: Unsplash

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Weitere Blogbeiträge

Allgemein
Simone Weber Admin

Was ist die Seele?

Immer wieder werde ich von Klientinnen und Klienten gefragt, ob die Seele ein anderer Name ist für das Höhere Selbst. Ob beide dasselbe meinen. Es

zum Artikel
Allgemein
Simone Weber Admin

Wie Bewusstsein dein Leben verändert

Die dreidimensionale Erfahrung, die wir als Menschen auf der Erde machen, ist nur eine Erfahrungsebene des höheren Bewusstseins, ein Spiegelhologramm unserer inneren Überzeugungen. Wir sind

zum Artikel
Allgemein
Simone Weber Admin

Muss ich glücklich sein?

Die Idee, dass wir immer glücklich sein müssen, erzeugt eine Menge Druck. Das Unglückich-Sein hat genauso, wie das Glücklich-Sein, einen Platz in uns. Ich habe

zum Artikel