universe-1044107_1920

7 Tipps, die dir helfen, mit deinem Höheren Selbst zu kommunizieren

Der erst Schritt, um bewusst mit deinem Höheren Selbst in Kontakt zu treten besteht darin, anzuerkennen, dass du ein Höheres Selbst hast. Wenn du wissen möchtest, was das Höhere Selbst ist, lies dazu den Blogeintrag «Was ist das Höhere Selbst?». Von da aus gibt es viele Möglichkeiten, die bewusste Kommunikation mit deinem Höheren Selbst zu stärken. 

Setzte eine klare Absicht

Einen guten Anfang für die Kommunikation mit deinem Höheren Selbst setzt du mit deiner klaren Absicht. Indem du darum bittest, die Botschaften deines Höheren Selbst zu empfangen, richtest du dich danach aus. Du bist in Resonanz und damit ist dein Sender bereit zu empfangen. Wenn du denkst, dass du sowieso keine Botschaften empfangen wirst, dann wird es auch genau so sein.

Erkenne deine Gefühle als wertvolle Führer

Dein Höheres Selbst verkörpert deine höchste Energiefrequenz, dein höchstes Bewusstsein. Je weniger tief deine Schwingung ist — beeinflusst durch Gedanken und Gefühle — desto einfacher ist es, Botschaften deines göttlichen Bewusstseins zu empfangen, weil du schwingungsmässig mehr in Resonanz bist. Weil deine Schwingung von deinen Gedanken und Gefühlen beeinflusst wird, besteht eine hilfreiche Übung in der bewussten Wahrnehmung deiner Gefühle. Je schöner das Gefühl, desto mehr bist du auf dein göttliches Bewusstsein abgestimmt. Du solltest deshalb aber keinen Widerstand gegen unangenehme Gefühle entwickelt, denn Widerstand ist eine der tiefsten Schwingungen überhaupt. Erlaubnis erhöht die Schwingung. Es hilft also mehr, die Gefühle anzunehmen, wie sie gerade sind. Nimm die Rolle des Beobachters an. Betrachte deine Gefühle und Gedanken, aber bekämpfe sie nicht, damit stärkst du sie nur.

Geh in die Stille

Finde heraus, was dir hilft, den Raum deiner inneren Stille zu betreten. Die Stille erlaubt dir, Stress abzubauen und ganz bei dir präsent zu sein. In dieser Präsenz bist du nicht mit Gedanken, Gefühlen oder deiner Geschichte identifiziert. Du kannst dazu unterschiedliche Formen spiritueller Praxis nutzen. Beispielsweise Yoga oder unterschiedliche Formen der Meditation. Es empfiehlt sich, vorerst eine Form zu wählen und diese regelmässig zu praktizieren. Die Stille bietet zudem den optimalen Raum, Fragen an dein Höheres Selbst zu stellen. Antworten kannst du als innere Bilder, Worte, Gefühle oder inneres Wissen empfangen.

Lerne zuzuhören

Viele Menschen sprechen lieber, als dass sie wirklich zuhören würden. Es fällt ihnen schwer, einfach ein offener Raum zu sein, der etwas empfängt, ohne sich dabei selbst einzubringen. Das kannst du üben, indem du lernst, anderen Menschen wirklich zu lauschen. Genau das tust du dann auch, wenn du dich mit deinem Höheren Selbst verbindest. Stelle dir vor, du bist ein leerer Raum, in den das Höhere Selbst etwas hineinlegen kann. Das ist eine passive, rezeptive Haltung. Die musst die Antwort nicht finden sondern ihr erlauben, dich zu erreichen.

Höre auf deine Intuition

Achte auf Dinge, die du einfach weisst. Intuition kommt direkt aus dem Höheren Selbst. Wie kannst du Intuition von der Stimme deines Egos unterscheiden? Es gibt einige Merkmale, auf die du dich achten kannst. Die Antworten des Egos basieren auf Angst, Kontrolle, Kritik, sind urteilend und fordern eine gewisse Dringlichkeit. Intuitive Antworten und Eingebungen, die aus der Quelle deines göttlichen Bewusstseins kommen, erfolgen sehr unmittelbar (schneller als ein normaler Gedanke), sie sind friedvoll und es wird nie Angst darin enthalten sein. Das Höhere Selbst ist unendlich geduldig, denn Zeit spielt aus Sicht des göttlichen Bewusstseins keine Rolle.

Praktiziere Selbstliebe

Je mehr du dich liebst, desto höher deine Schwingung und desto mehr bist du in Übereinstimmung mit deinem Höheren Selbst. Frage dich in Situationen, in denen du dich selbst kritisiert oder verurteilst immer wieder «Was würde die Liebe tun?» oder «Was würde jemand tun, der sich liebt?». Auch Authentizität ist ein Ausdruck von Selbstliebe. Wage es authentisch zu sein, das führt ebenfalls zu Übereinstimmung mit deinem Höheren Selbst. Es ist ein Weg dahin, freue dich über jeden Schritt.

Folge deiner Freude

Wenn immer du deiner wahren Freude folgst, bist du in Übereinstimmung mit den Absichten deines Höheren Selbst.

Bildquelle: Pixabay

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Weitere Blogbeiträge

Allgemein
Simone Weber Admin

Interview Berufungskongress 2021

“Unser gemeinsames Gespräch war wirklich einzigartig. Wir haben uns in jeder Sekunde verstanden und abgeholt gefühlt.  Simone besitzt auch ein enorm tiefes Wissen in sich. Ein

zum Artikel